Verein der Förderer des Hauses des Deutschen Ostens e.V. :: Archiv :: 2019

Suche

Archiv 2019


Jahrestagung der Historischen Kommission für Pommern vom 19. bis 21. September 2019 in Greifswald


Wir möchten Sie auch auf die diesjährige Jahrestagung der Historischen Kommission für Pommern aufmerksam machen:

Bild "Aktuell:Pl_Ernst_Moritz_Arndt_A3_2_klein.jpg"
Bildmaterial Copyright Historische Kommission für Pommern e.V.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie in beigefügtem Flyer: Fl_Ernst_Moritz_Arndt_Tagung_3_web.pdf

Informationen zur Historischen Kommission für Pommern e.V. auch unter https://hiko-pommern.de/


Mitgliederstammtisch am 15. Mai 2019

Am Mittwoch, den 15. Mai 2019 hat wieder der Stammtisch des HDO-Fördervereins in der Gaststätte "Zum alten Bezirksamt" stattgefunden.

Nach einer einleitenden Vorstellungsrunde der anwesenden Teilnehmer fand ein reger Austausch statt. Wir freuen uns sehr über die auch von den Mitgliedern genutzte Möglichkeit des persönlichen Austausches.


Tagesfahrt am 29. April 2019 nach Kloster Seeon

Napoleons Enkel, bayerische Herzöge und Cousins des Zaren
Bayerisch-russische Verbindungen im Kloster Seeon, 19.–20. Jahrhundert


Am 29. April 2019 haben Sie die Möglichkeit auf Initative des HDO-Fördervereins an einer Tagesfahrt mit wissenschaftlicher Begleitung durch den Direktor des Haus des Deutschen Ostens, Herrn Prof. Dr. Weber ins Kloster Seeon teilzunehmen.

Im ehemaligen Benediktinerkloster Seeon im oberbayerischen Landkreis Traunstein laufen Hauptstränge der Geschichte des deutsch-russischen Adels zusammen. Es gibt viel zu entdecken.

Anmeldung ausschließlich über Rapp Busreisen (Telefon: 08223/6273; E-Mail: info@rapp-busreisen.de).

Weitere Informationen zur Tagesfahrt und Anmeldung finden Sie in beigefügtem Flyer: Programm_Flyer_Seeon.pdf

Sowie auf der Webseite des HDO unter https://www.hdo.bayern.de/aktuelles/41463/index.php


25-jähriges Jubiläum im Sommer 2019

Am 26. Juli 2019 besteht der HDO-Förderverein seit 25 Jahren. Dies ist ein freudiger Anlass um zu feiern und zugleich auf die Vereinsgeschichte zurückzublicken.

Für die vorgesehene Festschrift haben wir wertvolle Beiträge erhalten für die wir uns sehr herzlich bedanken möchten. Wir freuen uns sehr über Ihre Anregungen, Ideen, Kurzgeschichten, Selbst-Portraits in Worten, Fotos von Vereins-Aktivitäten, gegenseitige Interviews, Kommentare als Ausstellungs-Leihgeber, Erfahrungen als Leiter der Heimatgruppen oder sonstige Beiträge. So viel sei schon mal verraten, die Jubiläums-Festschrift bietet viel Interessantes und Lesenswertes.